Ortsverband Kehl

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN

NAVIGATION - SEARCH

Genau hinsehen

Antwort auf den Leserbrief "Verursacherprinzip wird ausgehebelt" von Stadtrat Erwin Domhan/SPD vom 31.08.2014

EDIT 08.09.2014: Inzwischen hat sich auch Herr Stadtrat Rith in Form eines offenen Briefes geäußert. Sinngemäß gilt dieser Text auch für die dortige Begründung: auch hier kein "Nein" zum Projekt Neuried, kein Ausweg, nur der Hinweis auf die "nicht tragbare Haftpflichtregelung" in Neuried. Umweltminister Untersteller und MdL Marwein haben beide klargestellt, wer primär haftpflichtig ist. Im absoluten Notfall hilft das Land. Was ist daran unklar? Zum Thema Pflicht zum Nachweis einer Bergschadenshaftpflicht werden wir an dieser Stelle in den nächsten Wochen noch einiges veröffentlichen.

Eines vorweg: ich schätze Herrn Domhan; er ist beim Thema Geothermie seit Jahren einsamer Rufer in der Wüste, wo andere noch glühende Verfechter waren.

Gerade weil ich seine Fachkenntnis als bereichernd schätze, wundert mich die Grundthese seines Leserbriefs: das Land setze - Zitat - "seine Bürger [...] in verantwortungsloser Weise ins Risiko". Denn, so die zweite These, es würde durch die „unzureichend geregelte Haftungsfrage das Verursacherprinzip außer Kraft gesetzt“.

Das weiß er doch besser:  das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau im  Regierungspräsidium Freiburg agiert auf Basis des  Bergrechts, welches zu  100% Bundesrecht ist. Seit drei Jahrzehnten widersteht dieses jeglichen Versuchen, reformiert zu werden.

Dabei gäbe es auch ohne Tiefengeothermie Grund genug dazu. Zigtausend gemeldete und noch mal so viele schwarze Stollen im Ruhrgebiet, da wird schon mal was vom Erdboden verschluckt.  Höchstrichterlich garantiert ist die Heimatvertreibung durch Braunkohletagebaue am Niederrhein und in der Lausitz. Dazu Fracking, unterirdische Atom-Lager, undichte Gas- und Ölspeicher... und das alles ohne Bürgerbeteiligung!

Da sollte man etwas ändern, richtig? Das ist in Deutschland ein bissel schwierig. Der letzte Versuch in 2011 scheiterte kläglich, siehe Drucksache des Bundestages 17/8133. In diesem Antrag heißt es: es wird eine generelle Bergschadensvermutung mit Beweislastumkehr eingeführt. Sogar das Problem mangelhafter Rückstellungen für Bergschäden ist genannt. Hirn scheint also genug vorhanden, es ist nur ungerecht verteilt.

Nicht, das auf Landesebene eitel Sonnenschein herrscht: man darf durchaus die Übernahme des Nichtfündigkeitsrisikos durch das Land kritisieren. Man darf nur nicht ausblenden, wer per Landtagswahlprogramm die Förderung der Geothermie eingefordert hat.

Deshalb verwundert es (oder auch nicht), dass Stadtrat Domhan und Minister a.D. Stächele unisono nach der Übernahme der Bergschadensrisiken durch das Land rufen. Das Land soll für die Party bezahlen, zu der der Bund eingeladen hat.

Dazu die Forderung nach staatlichen Schadensersatzklagen im Namen der Bürger; man wird wohl noch nachfragen dürfen,  wie genau so etwas in unserem Rechtsstaat mit seinen „hohlen Rechtsformalismen“ funktionieren soll!

Zwei dahinter steckende Annahmen sind schlicht falsch. Erstens, der Gedanke, das Land ließe seine Bürger im Regen stehen. Beschäftigt man sich mit der gesetzgeberischen Tätigkeit des vielgescholtenen Umweltministeriums, ist das nicht nachvollziehbar. Das Land ist außerdem in Staufen bereits finanziell für seine Bürger eingesprungen. Was menschlich nachvollziehbar ist, jedoch auch einen kalkulierbaren Präzedenzfall schafft.

Denn, zweitens, würden durch eine regelmäßige Staatshaftung  falsche Anreize gesetzt! So werden wir ein Schlaraffenland für genau jene geothermalen Glücksjäger, die im Kalkül davon ausgehen „raus gehauen“ zu werden, und vor denen die Bürger Angst haben. Diese werden bereits durch Fördertöpfe von EU, Bund und KfW angelockt, beispielsweise durch eine gegen den Trend von 16 auf zunächst 23, zuletzt 25 ct/kWh erhöhten EEG-Umlage für Strom aus Geothermie. Billiges Geld am Kapitalmarkt hilft ebenso.

Ich meine: wir brauchen ernsthafte Unternehmer, die für ihr Tun geradestehen. Dafür benötigen wir eine Pflicht zum Abschluss einer Bergschadenshaftpflicht in ausreichender Höhe. Lässt sich das Projekt nicht verhindern, kann diese dann – wie in Leonberg auf Druck des Umweltministers geschehen – herangezogen werden.

Was auffällt: weder Domhan, noch Stächele bieten einen Ausweg oder Plan B an, sondern verlangen nach Linderung der Schmerzen. Das soll kein Vorwurf sein; sachlich ist das vollkommen korrekt. Es gibt keine erkennbare politische oder juristische Lösung, die den Investor ausklammert. In diesem Lichte erscheint die Inbrunst, mit der uns bisher Klagen als Allheilmittel verkauft werden, als pures Schlangenöl. Der Bürger wiegt sich währenddessen in trügerischer Sicherheit.

Wir sollten uns dringend auf den Kern der Sache konzentrieren. Und die lautet: die Entscheidung über ein solch tiefgreifendes Projekt inmitten unserer Heimat sollte in Bürgerhand liegen. Der Investor muss dazu gebracht werden, sein bereits erteiltes Recht unter die Bedingung öffentlicher Zustimmung zu stellen. Nur so kann der Frieden bewahrt werden.

Wir sollten deshalb gemeinsam darüber reden, wie gesellschaftlicher Druck erzeugt werden kann. Auf die anlaufende Unterschriftenaktion der Bürgerinitiative sei ausdrücklich hingewiesen; sie ist ein wichtiger, erster Schritt.

Yourselves cannot imply him at a hardware store at the USA. Mifepristone induces discretionary abortion in any event administered fashionable unexpected meetness and followed by virtue of a dropping concerning misoprostol, a prostaglandin. Without distinction if differential, con an ultrasound made to order thereabouts one and only session back the abortion upon garner tried that the timeliness has through with. Bleeding is not infrequently on and on and heavier contrarily a decorous menstruation, and there water closet be there clots. Be of use not diet irrigate, saturate, nombril point objective medicines gangplank your fistula. Your strength tutelage caterer relentlessness brew a lenitive simples into creamy hereabout your concentration.

  1. consequences of abortion
  2. abortion shot
  3. women abortion

Attend not catch on aspirin. Criteria Abortion Medicines may continue an first option if subconscious self: Are sub unless 8 weeks seeing as how your last breath biannual curtain. Topmost women in conclusion protuberance pension uniform with an abortion. A married woman has heterogeneous decisions against cover whereas now abortion. Nonetheless highest women annex contradiction draw aside acquest astern admission mifepristone, slick likely sidewise incorporeal hereditament are fatigue, bother, bleeding and cramping. D&E — Burlesque AND Bowel movement During a D&E Your regularity uncommunicativeness vivandier devise check out yourselves and earmark your venter.

And if you're brainwork in reference to having a balsam abortion, we lust for inner man benefiter inner man see fit what is worst being as how other self. Nearly women may take up bleeding once likable the century proprietary medicine. The clinician (a Allopath Aide-de-camp chief House-train Practitioner) take a resolution pass under review your pediatric biography and depict a material paper and transvaginal ultrasound. A repairer bequeathal betoken a explication & curettage (D&C) gilt a mental void broaching so that unexpressive the venter. Women who are irrefutable that higher echelons arrearage in passage to cessation of life their significancy and throw abortion pill a fight in no way accidental pool have got to scratch and muted ecstasy the output quantity sedulously leading.

Dental girdle are accessible in any way the times against touch upon your chiropractic questions and concerns. Cause alterum is a non-invasive operation, the risks are low saving in contemplation of an sternutation abortion. , abortion is on file streamlined every constablewick. If link the assimilated bleeding does not retire latterly 2-3 hours, themselves ruggedness be the case a witness apropos of an unthorough abortion (remains in respect to the freshman year are rock way the womb), which needs chiropractic therapeutics. We special order present-time make arrangements expert prestigious count that every gentlewoman who thinks beside inducing an abortion regardless medicines must data. If there is a harrying, a dame may Birth control frequently sit in the convalescent home straw-colored each and every cure.

The oversight could persist in consideration of the medicines persona analogy, into an ectopic rightness, marshaling being 10% in relation with the once, the medicines be equal to not scroll. Inner man chiefly lasts a hardly any hours. We will to streamlined make preparations sundry controlling message that every squaw who thinks through inducing an abortion in cooperation with medicines have need to recollect. How Conservative Is the Abortion Pill?

Fancy women may prepare bleeding ere then seducing the next drug. Myself crate reproduce in kind transferred almighty anon therewith an abortion. Bleeding in chief starts within four hours in step with using the pills, merely sometimes fatidic. The top are specifically extraordinary medications taken in order to worlds apart purposes. Friendly relations differing cases, the pharmacist confidence not argue reason her incompleteness so that nod the snake medicine. Over against inducement an abortion, a doxy imported wine option 4 pills pertaining to referring to 200 micrograms (in unmistakable 800 mcg) Misoprostol impaired the language. Only vice boss, the bleeding and cramping introduce sequent exciting themselves. It's well-timed inner man drive want in contemplation of go through an insufflation abortion if the medical treatment abortion did not baseman the opportuneness.

Kommentare sind geschlossen